Gehe zu Inhalt

Cookies auf der Webseite des Verbindungsbüros des Europäischen Parlaments in Deutschland

Um die bestmögliche Anwendung auf unserer Website zu ermöglichen, setzen wir Cookies ein. Wir nutzen Google Analytics ausschließlich zu statistischen Zwecken.

Weiter
 
 
Presse - Fotografen
Presse - Fotografen
 
15-03-2019

Rückblick: Frauen bewegen europäische Politik!

Veranstaltung zu den Europawahlen 2019

#IWD2019#IWD2019
#IWD2019
 .

Über 140 Teilnehmer*innen nahmen an der Veranstaltung im Europäischen Haus in Berlin teil. Die Veranstaltung wurde von Gender Five Plus (G5 +) und dem Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in Deutschland organisiert.

Das Event war Teil einer Reihe von Veranstaltungen von G5, in mehreren europäischen Ländern, die auf die Bedeutung der kommenden Europawahlen für Frauen und ihre Rechte aufmerksam machen. Podiumstgäste waren unter anderem Maria Noichl, Mitglied des Europäischen Parlaments, Franziska Brantner, Mitglied des Bundestages, Gabriele Bischoff, Präsidentin der Arbeitnehmergruppe des Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschusses, Margarete Hofmann, Vizepräsidentin der European Women Lawyers Association, Joanna Maycock, Generalsekretärin der Europäischen Frauenlobby (EWL) und Agnès Hubert, Präsidentin von G5+. 

Die Veranstaltung blickte auch auf die Erklärung von Athen 1992 zurück, die von 20 führenden Politikerinnen am Ende des ersten europäischen Gipfels „Frauen an der Macht“ angenommen wurde. Die Erklärung forderte, dass ein demokratisches System eine gleichberechtigte Beteiligung der Bürger*innen am öffentlichen und politischen Leben mit sich bringen muss. Ebenso forderte sie die Gleichstellung von Frauen und Männern bei der öffentlichen und politischen Entscheidungsfindung.

Sechsundzwanzig Jahre nach der Athener Erklärung sehen wir, dass Fortschritte durch die EU-Gleichstellungspolitik zwar erzielt wurden, der Fortschritt jedoch mehr denn je ungleichmäßig und fragil ist und mit der Zukunft der EU und der Demokratie zusammenhängt.

Wie und was gemacht werden muss, damit wir tatsächliche Gleichberechtigung erzielen und welche Rolle die Europawahlen dabei spielen, wurde  während der Veranstaltung diskutiert.

 .
Live Stream

Die Veranstaltung wurde von der Berliner Senatsverwaltung, vom Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB), von der Europäischen Bewegung Deutschlands (EBD), vom deutschen Juristinnenbund und vom Berliner Landesfrauenrat unterstützt.

#IWD2019#IWD2019
#IWD2019