Gehe zu Inhalt

Cookies auf der Webseite des Verbindungsbüros des Europäischen Parlaments in Deutschland

Um die bestmögliche Anwendung auf unserer Website zu ermöglichen, setzen wir Cookies ein. Wir nutzen Google Analytics ausschließlich zu statistischen Zwecken.

Weiter
 
 
 
 .
06-05-2019
 .

KINO EUROPA zeigt "GEGEN DEN STROM"

(LUX-Filmpreis-Gewinner 2018)

in München am 06. Mai 2019 um 19:00 Uhr bei freiem Eintritt

Am 06. Mai 2019 präsentieren wir Ihnen den isländischen Spielfilm „Gegen den Strom (Kona fer í stríð) von Benedikt Erlingsson im Original mit deutschen Untertiteln - ein Ökothriller, Abenteuerfilm, ein Märchen und eine Komödie zugleich - ein Film, den man mehr als einmal sehen möchte und der gerade im Originalton seinen ganz eigenen Reiz hat.

 .

Im Anschluss an den Film haben wir den Filmkritiker und Redakteur Paul Peter Huth (ZDF/3sat), ehemals Jury-Mitglied beim LUX-Filmpreis (2012-2015), in einem moderierten Filmgespräch zu Gast. Sichern Sie sich gleich Ihre Tickets - der Eintritt ist frei: Freikarten erhältlich an allen bekannten Münchner Vorverkaufsstellen ab 14 Tage vor der Veranstaltung.

"Gegen den Strom" erhielt zahlreiche Preise und Nominierungen, u.a. den PRIX SACD beim Festival de Cannes 2018 (Critics‘ Week) für das Drehbuch, den Cinema Art Award beim Filmfest Hamburg 2018 und den LUX-Filmpreis 2018 des Europäischen Parlaments. Durch den LUX-Filmpreis erhielt „Gegen den Strom“ eine Untertitelung in 24 Amtssprachen der Europäischen Union. Er konnte so in mehr als 50 europäischen Städten in den 28 EU-Mitgliedsländern gezeigt werden. Im Dezember 2018 lief er in den deutschen Kinos an. Am 06. Mai 2019 haben Sie nun noch einmal die Möglichkeit, bei freiem Eintritt die Originalversion von „Gegen den Strom“ in München zu sehen.

 

Montag, 06. Mai 2019

19:00 Uhr

"Gegen den Strom“ (Kona fer í stríð)  

 Regie: Benedikt Erlingsson | Öko-Komödie | Island, Frankreich, Ukraine 2018 | 101 Min. | OmU

 

Carl-Amery-Saal, Am Gasteig, Rosenheimer Str. 5, 81667 MÜNCHEN

Einlass: 18:45 Uhr

SPECIAL GUEST: Paul Peter Huth (Filmkritiker und Redakteur ZDF/3sat),
ehemals Jury-Mitglied beim LUX-Filmpreis (2012-2015)

Eintritt frei | Platzkontingent begrenzt

FREIKARTEN: bei München Ticket und bei vielen weiteren bekannten Vorverkaufsstellen

BARRIEREFREI | Rollstuhlplätze auf Anfrage: europe-direct@muenchen.de

 .
 

Details & Trailer:

Trailer hier ansehen
Trailer hier ansehen

Halla ist 50 und eine unabhängige Frau. Doch hinter der Fassade einer gemächlichen Routine führt sie ein Doppelleben als leidenschaftliche Umweltaktivistin. Bekannt unter dem Decknamen „Die Frau der Berge“ führt sie heimlich einen Ein-Frau-Krieg gegen die lokale Aluminiumindustrie. Mit immer kühneren Maßnahmen vom Vandalismus bis hin zur Industriesabotage gelingt es ihr, die Verhandlungen zwischen der isländischen Regierung und einem internationalen Investor über den Bau einer neuen Aluminiumschmelze in den Bergen zu stoppen. Doch als sie gerade anfängt, ihre bislang größte und gewagteste Operation zu planen, erhält sie einen unerwarteten Brief, der alles ändert. Ihr Antrag auf Adoption eines Kindes wurde endlich angenommen: In der Ukraine wartet ein kleines Mädchen auf sie. Während Halla sich darauf vorbereitet, ihre Rolle als Saboteurin und als Retterin der Highlands aufzugeben, um ihrem Lebenstraum zu folgen und Mutter zu werden, beschließt sie, mit einem allerletzten Coup die Aluminiumindustrie in die Knie zu zwingen.

MEHR ZUM LUX-FILMPREIS & INTERVIEWS MIT DEM REGISSEUR BENEDIKT ERLINGSSON
 .
 

KINO EUROPA:

Die Filmreihe KINO EUROPA ist eine Veranstaltung des EUROPE DIRECT Informationszentrum München & Oberbayern. Sie wird unterstützt durch das Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in München, den Creative Europe Desk München und die Petra-Kelly-Stiftung.

Mit KINO EUROPA soll die Vielfalt und Qualität des europäischen Kinos gezeigt werden, die nicht zuletzt auch durch europäische Förderung ermöglicht wird: Die Programme MEDIA und Eurimages unterstützen erfolgreich seit mehr als 25 Jahren die Konkurrenzfähigkeit des europäischen Films, international und innerhalb Europas. Die europäischen Spiel- und Dokumentarfilme gewinnen Preise auf Festivals und locken wieder mehr Publikum in die Kinosäle.

KINO EUROPA zeigt herausragende Spiel- und Dokumentarfilme, in der Regel kurz vor ihrem offiziellen Kinostart. In anschließenden Filmgesprächen wird über die Gegenwart und Zukunft der europäischen Filmkunst gesprochen, warum Europa den europäischen Film braucht und der europäische Film Europa.