Dieter-Lebrecht KOCH : 8th parliamentary term 

Political groups 

  • 01-07-2014 / 01-07-2019 : Group of the European People's Party (Christian Democrats) - Member

National parties 

  • 01-07-2014 / 01-07-2019 : Christlich Demokratische Union Deutschlands (Germany)

Vice-Chair 

  • 07-07-2014 / 18-01-2017 : Committee on Transport and Tourism
  • 25-01-2017 / 01-07-2019 : Committee on Transport and Tourism

Member 

  • 01-07-2014 / 06-07-2014 : Committee on Transport and Tourism
  • 14-07-2014 / 01-07-2019 : Delegation for relations with Japan
  • 19-01-2017 / 24-01-2017 : Committee on Transport and Tourism

Substitute 

  • 01-07-2014 / 18-01-2017 : Committee on Employment and Social Affairs
  • 14-07-2014 / 01-07-2019 : Delegation for relations with Bosnia and Herzegovina, and Kosovo
  • 19-01-2017 / 01-07-2019 : Committee on Employment and Social Affairs

Main parliamentary activities 

Contributions to plenary debates 
Speeches made during the plenary session and written declarations relating to plenary debates. Rules Rule 204 and 171(11)

Reports - as rapporteur 
A rapporteur is appointed in the responsible parliamentary committee to draft a report on proposals of a legislative or budgetary nature, or other issues. In drafting their report, rapporteurs may consult with relevant experts and stakeholders. They are also responsible for the drafting of compromise amendments and negotiations with shadow rapporteurs. Reports adopted at committee level are then examined and voted on in plenary. Rule 55

Reports - as shadow rapporteur 
Political groups designate a shadow rapporteur for each report in the responsible committee to follow progress and negotiate compromise texts with the rapporteur. Rule 215

Opinions - as shadow rapporteur 
Political groups designate a shadow rapporteur for an opinion to follow progress and negotiate compromise texts with the rapporteur. Rule 215

OPINION on the proposal for a regulation of the European Parliament and of the Council on type-approval requirements for motor vehicles and their trailers, and systems, components and separate technical units intended for such vehicles, as regards their general safety and the protection of vehicle occupants and vulnerable road users, amending Regulation (EU) 2018/… and repealing Regulations (EC) No 78/2009, (EC) No 79/2009 and (EC) No 661/2009  
- TRAN_AD(2019)627562 -  
-
TRAN 
OPINION on the proposal for a regulation of the European Parliament and of the Council introducing a European services e-card and related administrative facilities  
- EMPL_AD(2018)606170 -  
-
EMPL 
OPINION on the proposal for a regulation of the European Parliament and of the Council adapting a number of legal acts providing for the use of the regulatory procedure with scrutiny to Articles 290 and 291 of the Treaty on the Functioning of the European Union  
- TRAN_AD(2017)604743 -  
-
TRAN 

Oral questions 
Questions for oral answer with debate, addressed to the European Commission, the Council or the Vice-President of the Commission/High Representative of the Union can be tabled by a committee, a political group or at least 5% of Parliament’s members. Rule 136

Other parliamentary activities 

Written explanations of vote 
Members can submit a written explanation of their vote in plenary. Rule 194

Emission performance standards for new passenger cars and for new light commercial vehicles (A8-0287/2018 - Miriam Dalli) DE  
 

Je teurer wir Neufahrzeuge machen, desto länger bleiben die alten Schadstoffschleudern im Einsatz. CO2-Emissionen zu reduzieren, ist ein wichtiges Ziel. An zu vielen Stellen gehen wir jedoch mit dem heutigen Abstimmungsergebnis viel zu weit.
Ich bin nach wie vor der Meinung, dass ein Ziel von 30 % für 2030 ehrgeizig genug ist. Ein Zwischenziel bis 2025 benötigen wir gar nicht. Besser wäre es, stattdessen einen Fortschrittsbericht zu fordern.
Wenn auch den emissionsfreien und emissionsarmen Fahrzeugen die Zukunft gehört, sollten wir
1. den kompletten Fußabdruck der Fahrzeuge, von ihrer Herstellung über ihre Nutzung bis hin zu ihrer Entsorgung, beachten,
2. die Technologieneutralität wahren und
3. andere Maßnahmen zur CO2-Reduzierung wie z. B. bei der Städte- und Verkehrsplanung nicht vernachlässigen.
Ich bin vom realitätsfernen Abstimmungsergebnis so sehr enttäuscht, dass ich den Gesamtbericht ablehnen musste.

Draft recommendation following the inquiry into emission measurements in the automotive sector (B8-0177/2017) DE  
 

Einige Kfz-Hersteller halten die Abgaslimits für Ihre Fahrzeuge nur bei Labortests und nicht bei Straßentests ein! Das kann einfach nicht sein, dass die Hersteller hier wissentlich und willentlich die Verbraucher täuschen. Deshalb begrüße ich den Abschlussbericht des Untersuchungsausschusses, der die Situation aufklären sollte.
Ab September dieses Jahres sind für alle neuen Fahrzeugtypen neue, realistische Prüfverfahren Pflichtbestandteil der Typgenehmigungsverfahren. Das haben wir schon seit Langem gefordert.
Entsetzt war ich über die Feststellung dieses Untersuchungsausschusses, dass sich die Mitgliedstaaten massiv gegen dieses neue Prüfverfahren gewehrt haben. Von mehrmaliger Verzögerung ist in dem Abschlussbericht die Rede. Ebenso beunruhigend ist die Feststellung des Berichts, dass einige der von Automobilherstellern angewendeten Emissionsminderungsstrategien auf die mögliche Verwendung verbotener Abschalteinrichtungen hindeuten.
Es ist wichtig zu erkennen, was in der Vergangenheit schiefgelaufen ist, wie Gesetzeslücken geschickt für missbräuchliches Verhalten genutzt wurden und wer wann welchen Beitrag dazu geleistet hat. Viel wichtiger ist es jedoch, nun die Lehren aus der Vergangenheit zu ziehen und entsprechende Vorschriften abzuändern bzw. effizienter zu gestalten. Dem Missbrauch muss ein Riegel vorgeschoben werden. Darauf sollten wir uns hier konzentrieren. Deshalb begrüße ich sehr, dass wir im Rahmen dieser Abstimmungen den Bericht zur Marktüberwachung verabschieden.

Commission's approval of Germany's revised plan to introduce a road toll (B8-0180/2017) DE  
 

Ich war, bin und werde nie ein Befürworter von Vorverurteilungen sein. Dieser vorliegende Entschließungsantrag ist voll von Vorverurteilungen. Beispielsweise wird hier angenommen, dass der neue Gesetzesentwurf zur Einführung einer Infrastrukturabgabe für die Nutzung von Bundesfernstraßen noch immer einen Verstoß gegen das Unionsrecht darstellt. Es ist die Aufgabe der EU-Kommission, dies zu prüfen, und es liegt nicht in unserem Ermessen als Europaabgeordnete, dies schon einfach vorab festzustellen. Sonst wären die gesamten Verfahren ja obsolet.
A propos Vertragsverletzungsverfahren, diese verbleiben stets ausschließlich zwischen der Kommission und dem Mitgliedstaat selbst, es ist also nicht nur falsch, sondern einfach aufgrund des Lissabonner Vertrags nicht möglich, dem EU-Parlament eine Vereinbarung oder den Briefwechsel zwischen Deutschland und der EU-Kommission vorzulegen, wie im Rahmen dieser Entschließung gefordert wird. Meines Erachtens sollten wir Deutschland die Zeit geben, einen entsprechenden Entwurf zu beschließen und der Kommission im Anschluss entsprechend die Zeit, um diesen Entwurf genauestens auf eine mögliche Diskriminierung aufgrund der Staatsangehörigkeit zu untersuchen. Deshalb konnte ich diesem Entschließungsantrag in der Form, wie er vorliegt, leider nicht zustimmen.

Written questions 
Members can submit a specific number of questions to the President of the European Council, the Council, the Commission and the Vice-President of the Commission/High Representative of the Union, for written answer. Rule 138, Annex III

Written declarations (up to 16 January 2017) 
**This instrument no longer exists since 16 January 2017**. A written declaration was an initiative on a matter falling within the EU’s competence. It could be co-signed by Members within a 3 month period.

Written declaration on creating and promoting a European Travel Card  
- P8_DCL(2016)0114 - Lapsed  
Brian HAYES , Patricija ŠULIN , Deirdre CLUNE , Ivo VAJGL , José BLANCO LÓPEZ , Yana TOOM , Dieter-Lebrecht KOCH , Izaskun BILBAO BARANDICA , Claudia ȚAPARDEL , Alberto CIRIO , Tom VANDENKENDELAERE , Roberta METSOLA , Isabella DE MONTE  
Date opened : 24-10-2016
Lapse date : 24-01-2017
Number of signatories : 43 - 25-01-2017
Written declaration on the gender gap in digital skills  
- P8_DCL(2016)0061 - Lapsed  
Deirdre CLUNE , Brian HAYES , Roberta METSOLA , Merja KYLLÖNEN , Gesine MEISSNER , Dieter-Lebrecht KOCH , Werner KUHN , Ildikó GÁLL-PELCZ , Andor DELI , Patricija ŠULIN  
Date opened : 22-06-2016
Lapse date : 22-09-2016
Number of signatories : 35 - 29-09-2016
Written declaration on signposting of last exits before toll roads  
- P8_DCL(2016)0025 - Lapsed  
Richard SULÍK , Brando BENIFEI , Izaskun BILBAO BARANDICA , Jan KELLER , Merja KYLLÖNEN , Dieter-Lebrecht KOCH , Stelios KOULOGLOU , Tania GONZÁLEZ PEÑAS , Miroslav POCHE , Tibor SZANYI , Olga SEHNALOVÁ , Joachim STARBATTY  
Date opened : 11-04-2016
Lapse date : 11-07-2016
Number of signatories : 70 - 12-07-2016

Declarations 

Declaration of financial interests 

Declarations of participation by Members in events organised by third parties