Gehe zu Inhalt
 
 
Presse - Fotografen
Presse - Fotografen
 

Europäischer Bürgerpreis 2015

Verleihung des Europäischen Bürgerpreises 2015 an die deutschen Gewinner

Der Europäische Bürgerpreis wird seit 2008 vom Europäischen Parlament verliehen, um außergewöhnliches Engagement von Einzelpersonen oder Projekten zu ehren, die das gegenseitige Verständnis und die Integration innerhalb Europas fördern.

 
 .
 
 .

Video von der Preisverleihung des Europäischen Bürgerpreises 2015

 .
 .
 
 .

Am 28. September 2015 haben die Europaabgeordneten Birgit Collin-Langen, Ismail Ertug und Arne Gericke die Preisträgerinnen und Preisträger des Europäischen Bürgerpreises 2015 in Berlin ausgezeichnet.

Zu den deutschen Preisträgerinnen und Preisträgern 2015 gehören eine grenzüberschreitende Donauländer-Initiative, der Friedenspianist Davide Martello, ein internationales Nachwuchsschwimmfest und ein Verein für Bildung und Fortbildung.

Mitte Oktober trafen sich die deutschen Gewinner in Brüssel bei einer zentralen Veranstaltung im Europäischen Parlament auch mit den anderen 47 Preisträgern aus Europa.

 

Mehr zu den deutschen Gewinnern 2015:

ILEU e.V. - „Die gewollte Donau" aus Ulm ist ein Zusammenschluss von Partnern aus acht Donauländern, die die Menschen im Donauraum zusammenführen möchten. Parallel zur Donauraum-Strategie, die sich vorrangig an Wirtschaft und Politik richtet, möchte das Projekt „Die gewollte Donau" die Menschen in den Donauländern dazu anregen, aufeinander zuzugehen und sich besser kennenzulernen. Eine der großen Aktionen des Vereins war ein Aufruf zum Häkeln eines rekordlangen Freundschaftsbandes - mehr als 6.000 Menschen machten mit und häkelten ein 1457,99 km langes Freundschaftsband woraus wiederum 3.649 Donau-Fluss-Teile entstanden. Diese Fluss-Teppiche wurden gegen eine Spende weitergegeben und Teile dieser Erlöse kamen von Hochwasser betroffenen Dörfern und Bildungseinrichtungen zugute.

 

Davide Martello aus Konstanz wurde in den vergangenen Jahren bekannt als „Friedenspianist am Flügel". Seit 2011 reist er um die Welt und spielt auf öffentlichen Plätzen, bislang in 32 Ländern. Im Dezember 2012 spielte er ein Weihnachtskonzert in einem Lager der Bundeswehr in Afghanistan, im Juni 2013 auf dem Taksim-Platz in Istanbul. Auch in Deutschland spielte Davide Martello mehrfach, so etwa am 15. November 2014 in Hannover, als „Hooligans gegen Salafisten” demonstrierten.

 

Das Internationale PAMINA Nachwuchsschwimmfest vereint die Begeisterung junger Menschen für ihren Sport mit dem Gedanken der europäischen Integration. Bereits sechs Mal wurde dieser Schwimmwettkampf in Bad Bergzabern ausgetragen, rund 600 junge Schwimmerinnen und Schwimmer aus einer Vielzahl von europäischen Staaten machten mit. Das PAMINA Schwimmfest ist damit eine der größten Nachwuchsveranstaltungen in Europa. Die jungen Sportlerinnen und Sportler sind während der Wettkampftage in Gastfamilien untergebracht und so entwickeln sich über den Wettkampf im Schwimmbecken hinaus grenzüberschreitende Freundschaften und Beziehungen. Ergänzt wird das Nachwuchsschwimmfest mit einem umfangreichen interkulturellen Rahmenprogramm in der Euroregion PAMINA, die aus der Südpfalz (PA), dem Mittleren Oberrhein (MI) und dem Nordelsass (NA) besteht.

 

Gemeinsam leben und lernen in Europa e.V. aus Passau widmet sich der Fort- und Weiterbildung von benachteiligten Gruppen, um so Chancengleichheit und eine bessere Integration in den Arbeitsmarkt zu fördern. Der Verein hilft Jugendlichen, Migranten, Älteren und Menschen mit Behinderungen und hat vielfältige Aktionen dazu entwickelt. Der Verein organsiert europäische Jugendaustausche, fördert das interkulturelle Lernen und pflegt eine starke regionale Vernetzung und Kooperation mit Akteuren der Wirtschaft, der Kultur und staatlicher Stellen.

 

 

 
Der Europäische Bürgerpreis wird seit 2008 vom Europäischen Parlament verliehen, um außergewöhnliches Engagement von Einzelpersonen oder Projekten zu ehren, die das gegenseitige Verständnis und die Integration innerhalb Europas fördern.Seit 2008 verleiht das Europäische Parlament den Europäischen Bürgerpreis, um außergewöhnliches Engagement von Einzelpersonen oder Projekten zu ehren, die das gegenseitige Verständnis und die Integration innerhalb Europas fördern.
Am 28. September 2015 wurden im Europäischen Haus in Berlin die vier deutschen Preisträger des Europäischen Bürgerpreises 2015 ausgezeichnet.
Foto: © Jens Schicke