Gehe zu Inhalt
 
 
Presse - Fotografen
Presse - Fotografen
 
Filmplakat Girl Rising
Filmplakat Girl Rising
 .

Rückblick: Internationaler Frauentag 2015

Matinée Filmvorführung von "Girl Rising" am Internationalen Frauentag, 8. März 2015 im Astor Film Lounge, Berlin.

In diesem Jahr hat das Europäische Parlament das Thema Bildung von Mädchen und Frauen, mit Schwerpunkt Entwicklungsländer, in den Mittelpunkt des Internationalen Frauentags gerückt.

Auch die 17-jährige Malala Yousafzai, die sowohl mit dem vom Europäischen Parlament verliehenen Sacharowpreis, wie mit dem Friedensnobelpreis geehrt worden ist, hat mit ihrem Engagement für Mädchenbildung ein wichtiges Zeichen für die Stärkung von Mädchenrechten weltweit gesetzt. Der Film "Girl Rising" greift diese Thematik auf und verdeutlicht auf bewegende Art und Weise anhand der biographischen Darstellung von neun Mädchen aus neun verschiedenen Ländern der südlichen Halbkugel, welche Kraft Bildung für die Stärkung von Mädchen hat.

Im Anschluss an die Filmvorführung fand eine Podiumsdiskussion statt mit der Teilnahme von:

  • Frank Piplat, Leiter des Informationsbüros des Europäischen Parlaments
  • Wencke Loesener, Projektkoordinatorin Nicaragua, TERRE DES FEMMES e.V.
  • Karina Salinas Rodriguez, Vertreterin der Frauenrechtsorganisation MIRIAM, Nicaragua

Moderation:

  • Alexander Winkscha, Fachplaner, Kompetenzcenter Bildung, Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)

Fotos: ©Jens Schicke

 
 .
 

Der Film - Girl Rising, USA, 2013, 101 Minuten, deutsche Untertitel:

"Girl Rising" von Regisseur Richard E. Robbins zeigt eine Reise rund um die Welt, um Bildung als stärkende Kraft für Mädchen und die Verwirklichung von Mädchenrechten zu verdeutlichen. Die Zuschauerinnen und Zuschauer lernen neun unvergessliche Mädchen kennen, die in verschiedenen Ländern der südlichen Halbkugel leben: außergewöhnliche Mädchen in Afghanistan, Ägypten, Äthiopien, Peru, Nepal, Indien, Sierra Leone, Kambodscha und Haiti überwinden große Herausforderungen, um ihre Träume zu verwirklichen und sich stark zu machen für ein selbstbestimmtes Leben frei von Gewalt. Preisgekrönte AutorInnen haben die bemerkenswerten Geschichten der Mädchen in erzählerische Worte gefasst und bekannte Schauspielerinnen haben ihre Stimmen gegeben (u.a. Salma Hayek, Alicia Keys, Meryl Streep).

"Dieser Film bietet Hoffnung; angemessene, sichtbare, konkrete Hoffnung, dass die Welt geheilt und in eine bessere Zukunft geführt werden kann", so Meryl Streep, eine der beteiligten Schauspielerinnen.

Plakat Girl Rising
Plakat Girl Rising
Weitere Informationen zum Film

iwd_2016