Gehe zu Inhalt
 
 
Das Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in München befindet sich im Isargebäude des Europäischen Patentamts
Das Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in München
 
10-01-2020
 .

Simulationsspiele an Schulen in Deutschland

Staffel zur Einwanderungs- und Asylpolitik der EU

 .
 .

Im ersten Quartal 2019 organisierte das Münchner Verbindungsbüro weitere Simulationsspiele zur europäischen Einwanderungs- und Asylpolitik für Schulen in Deutschland. Jugendliche hatten die Möglichkeit, in die Rolle der „Europa-Akteure“ zu schlüpfen und so das Funktionieren der EU besser verstehen zu lernen - sei es als Mitglied des Europäischen Parlaments oder des EU-Ministerrats. Dabei wurde ein Ordentliches Gesetzgebungsverfahren simuliert.

Mehr als 900 Schülerinnen und Schüler an 16 Schulen in neun Bundesländern konnten in 2019 an den Simulationsspielen teilnehmen. Das Mitwirken von Mitgliedern des Europäischen Parlaments an einem sogenannten „MdEP-Hearing“ - einer Diskussion mit den Schülerinnen und Schülern - war stets Höhepunkt der zweitägigen Simulation. Insgesamt nahmen 17 Abgeordnete des Europäischen Parlaments aktiv an den Simulationsspielen teil..

© Fotos: EuroSoc 2019

 .

Im Jahr 2019 beteiligten sich folgende Schulen und Abgeordnete:

- Henfling Gymnasium | Meiningen
ƒƒ- IGS Franzsches Feld | Braunschweig | MdEP Bernd Lange (SPD)
ƒƒ- Karl-von-Closen Gymnasium | Eggenfelden | MdEP Ismail Ertug (SPD)
ƒƒ- Otto-von-Taube Gymnasium | Gauting | MdEP Prof. Dr. Angelika Niebler (CSU), Maria Noichl (SPD)
ƒƒ- Goethe-Gymnasium | Stolberg | MdEP Sabine Verheyen (CDU), Arndt Kohn (SPD)
ƒƒ- Augustum-Annen-Gymnasium | Görlitz | MdEP Constanze Krehl (SPD)
ƒƒ- Karl Kübel Schule | Bensheim | MdEP Michael Gahler (CDU)
ƒƒ Fürstenberg-Gymnasium | Donaueschingen | MdEP Andreas Schwab (CDU)
ƒƒ- Leibniz-Gymnasium | Altdorf | MdEP Kerstin Westphal (SPD)
ƒƒ- OSZ Havelland | Nauen | MdEP Christian Ehler (CDU)
ƒƒ- Gymnasium Lütjenburg | Lütjenburg | MdEP Reimer Böge (CDU)
ƒƒ- Hugo-Ball-Gymnasium | Pirmasens | MdEP Birgit Collin-Langen (CDU)
ƒƒ- BBS Dr. Otto Schlein | Magdeburg | MdEP Sven Schulze (CDU)
ƒƒ- Kreisgymnasium St. Ursula | Haselünne | MdEP Jens Gieseke (CDU), Tiemo Wölken (SPD)
ƒƒ- Gymnasium Bad Essen | Bad Essen | MdEP Tiemo Wölken (SPD)
ƒƒ- RBZ-Technik | Kiel | MdEP Ulrike Rodust (SPD)

 

 .
 

Simulationsspiele zur Einwanderungs- und Asylpolitik der EU

Das Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in München bietet Schulen seit einigen Jahren immer wieder Simulationsspiele zu aktuellen Themen an, zuletzt zur Einwanderungs- und Asylpolitik an. Die vergangene mehrjährige Serie befasste sich insbesondere mit Europas zukünftiger Rolle im Hinblick auf die demographische Entwicklung, die Migration von Arbeitskräften und ihren Familien, die Akzeptanz von Flüchtlingen und Asylbewerbern sowie die Integration von Migranten. Die Simulationsspiele richteten sich an Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufen (zwischen 15 und 19 Jahren) an allgemeinbildenden und beruflichen Schulen. Die Anzahl der TeilnehmerInnen pro Simulationsspiel bewegte sich zwischen 40 und 60 Schülerinnen und Schülern. Die Teilnahme war kostenlos.

Ziel des Simulationsspiels war es, die Arbeit der Europäischen Union, insbesondere des Europäischen Parlaments, erfahrbar zu machen. Schülerinnen und Schüler durften sich in die Rolle von EntscheidungsträgerInnen hineinversetzen und konnten dadurch die EU hautnah und intensiv erleben, erlernen und verstehen. Anhand des Rollenspiels wurde deutlich, was das Europäische Parlament macht und wie es seine Kompetenzen einsetzt.

Aktuell ist die Reihe beendet, das Münchner Verbindungsbüro führt derzeit keine Simulationsspiele durch. Ob Materialien für den Schulunterricht, Sprachen lernen, Austauschprogramme, jugendgerechte Veranstaltungen oder Programme. Hier gibt es weitere interessante Angebote:

Europa in der Schule
 
Werde Teil des Teams!
Werde Teil des Teams!