Gehe zu Inhalt
 
 
Das Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in München befindet sich im Isargebäude des Europäischen Patentamts
Das Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in München
 

Veranstaltungen des Verbindungsbüros in München

 .

Das Europäische Parlament, Verbindungsbüro in München, organisiert regelmäßig Veranstaltungen zu aktuellen europapolitischen Themen in Bayern und Baden-Württemberg. Wir laden Sie herzlich dazu ein! In allen EU-Mitgliedstaaten unterhält das Europäische Parlament Verbindungsbüros. Sie sind Bindeglied zwischen dem Europäischen Parlament und den Bürgerinnen und Bürgern.

Neben den Verbindungsbüros in den Hauptstädten gibt es in den fünf bevölkerungsreichsten EU-Mitgliedstaaten Deutschland, Frankreich, Italien, Polen und Spanien noch je ein weiteres Verbindungsbüro. Wir in München sind zuständig für den Freistaat Bayern und das Land Baden-Württemberg.

 .
 
Online-Diskussion
Am 15. Juli 2020 gibt es wieder einen #LunchTimeTalk! Diesmal zum Thema „Post-Covid19- Economy: Startschuss für eine Wirtschaft, die dem Gemeinwohl dient? Beispiele aus Landwirtschaft, Biodiversitätsschutz und Verkehr" Das Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in München lädt Sie herzlich ein, mit der Europaabgeordneten Anna DEPARNAY-GRUNENBERG darüber in einer Videokonferenz am 15.07.2020 von 12:30-13:30 Uhr zu diskutieren.
Fortsetzung lesen
Online-Diskussion
In der zweiten Ausgabe unseres LunchTimeTalks erläuterte Markus FERBER, MdEP die aktuellen Vorschläge zum EU-Haushalt und zu den EU-Krisenhilfen. Der Wirtschaftsexperte und langjährige Europaabgeordnete stellte sich in der Videokonferenz des Münchner Verbindungsbüros am 23. Juni 2020 den zahlreichen Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
Fortsetzung lesen
Online-Stream
Vom 7. bis zum 24. Mai präsentierte das Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in München den LUX-Filmpreis-Gewinner 2019 "Gott existiert, ihr Name ist PETRUNYA" von Regisseurin Teona Strugar Mitevska als kostenlosen Online-Stream.
Fortsetzung lesen
Online-Diskussion
Am 27. Mai 2020 zur Mittagszeit lud das Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in München zum ersten LunchTimeTalk via "Zoom" ein. In einer Videokonferenz mit der Europaabgeordneten Maria NOICHL zum Thema "Der GreenDeal und die Frauen(rechte) in Europa - stille Opfer der Pandemie?" nutzten über 60 Online-TeilnehmerInnen die Gelegenheit, mitzudiskutieren und sich in Umfragen und im Chat zu beteiligen.
Fortsetzung lesen
Friedensengel München am Europatag 2019
Am 9. Mai 2020 jährte sich die Rede des französischen Außenministers Robert Schuman zur Gründung der Montanunion zum 70. Mal. Die „Schuman-Erklärung“ war die Geburtsstunde der heutigen Europäischen Union, die uns die längste Friedensperiode des Kontinents beschert. Aufgrund der Covid19-Pandemie war es diesmal eine Feier der ganz anderen Art, aber dafür von überall aus zugänglich.
Fortsetzung lesen
© EU 2020 - EP
Leider muss der "3. European-Bavarian Women’s Summit" kurzfristig verschoben werden. Nach der aktuellen Risikobewertung zur Verbreitung von Covid-19 hat das Europäische Parlament entschieden, alle öffentlichen Veranstaltungen für mehrere Wochen auszusetzen. Wir hatten für den 13. März 2020 Zusagen von großartigen Politikerinnen und Referentinnen und fantastischen Teilnehmerinnen. Wir setzen deshalb alles daran, im Herbst einen Nachholtermin für unsere Veranstaltung zu finden und bitten um Verständnis.
Fortsetzung lesen
Am Vorabend der Münchner Sicherheitskonferenz lud die Münchner Europa Konferenz zu ihrem jährlichen "European Dinner". Das Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in München unterstützt diese renommierte Veranstaltung mit über 250 Teilnehmern, zu der auch jedes Jahr Europaabgeordnete eingeladen werden. Key-Note Speaker waren der Vizepräsident der Europäischen Kommission, Maroš Šefčovič und der Vorsitzende der Fraktion der Europäischen Volkspartei (Christdemokraten) im Europäischen Parlament Manfred Weber MdEP.
Fortsetzung lesen
Jugenddialog
Erstmalig in diesem Jahr lud die Bayerische Staatsregierung wieder zum Bürgerforum „Europa im Dialog“ ein - dieses Mal in Memmingen. So bot sich den knapp 200 Gästen die Möglichkeit mit dem bayerischen Staatsminister für Europaangelegenheiten Dr. Florian Herrmann MdL und dem Bürgerbeauftragten der Bayerischen Staatsregierung, Klaus Holetschek MdL über aktuelle Themen der Europa-Politik zu diskutieren. Der Memminger Oberbürgermeister Manfred Schilder begrüßte das Publikum und die beiden Vertreter der Bayerischen Staatsregierung in der bis auf den letzten Platz gefüllten Stadthalle.
Fortsetzung lesen
© Europe Direct (EDIC) München
Auch im neuen Jahr setzt das Münchner Verbindungsbüro die Reihe KINO EUROPA mit fort: Den Auftakt machte am 27. Januar der LUX-FILMPREIS Gewinner 2019 "GOTT EXISTIERT, IHR NAME IST PETRUNYA" von Teona Strugar Mitevska. Jutta FEIT (JIP Film und Verleih) war im Anschluss zu Gast, ließ uns hinter die Kulissen blicken und konnte so Manches über die Produktion, den Vertrieb, "die Petrunya" und ihre Macherinnen verraten. Das Gespräch regte zu vielen Beiträgen und Reflektion aus dem Publikum an.
Fortsetzung lesen
© afa Augsburg 2020
Auch in diesem Jahr war das Münchner Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments wieder Ende Januar gemeinsam mit zahlreichen anderen „Europa-Akteuren“ mit einem eigenen Stand fünf Tage lang auf der Verbrauchermesse afa Augsburg vertreten. Der Europaabgeordnete Manfred Weber (CSU) besuchte den Stand und tauschte sich mit interessierten Augsburgern über Bayern und Europa aus.
Fortsetzung lesen
Das Verbindungsbüro in München organisierte in Kooperation mit der Bayerischen Staatskanzlei den ersten der drei Bürgerdialoge „Europa im Dialog”, am 4. Februar 2019 in München. Circa 200 Bürger*innen diskutierten mit dem Bayerischen Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten und Medien, Dr. Ing. Florian Herrmann, über aktuelle Europathemen und über die anstehenden Europawahlen.
Fortsetzung lesen
EAW Italien
Im ersten Quartal 2019 organisierte das Münchner Verbindungsbüro weitere Simulationsspiele zur europäischen Einwanderungs- und Asylpolitik für Schulen in Deutschland. Jugendliche hatten die Möglichkeit, in die Rolle der „Europa-Akteure“ zu schlüpfen und so das Funktionieren der EU besser verstehen zu lernen - sei es als Mitglied des Europäischen Parlaments oder des EU-Ministerrats. Dabei wurde ein Ordentliches Gesetzgebungsverfahren simuliert.
Fortsetzung lesen
 
Werde Teil des Teams!
Werde Teil des Teams!