László TRÓCSÁNYI László TRÓCSÁNYI
László TRÓCSÁNYI

Fraktion der Europäischen Volkspartei (Christdemokraten)

Mitglied

Ungarn - Fidesz-Magyar Polgári Szövetség-Kereszténydemokrata Néppárt (Ungarn)

geboren am : , Budapest

Lebenslauf László TRÓCSÁNYI

Originalfassung : EN


Lebenslauf   (für die veröffentlichten Informationen ist ausschließlich das Mitglied verantwortlich)

Aktualisiert am: 17/12/2019

Ausbildung (Befähigungsnachweise und Diplome)

  • 1980 : Doktorat in Rechts- und Politikwissenschaft, Fakultät für Rechtswissenschaften, Eötvös-Loránd-Universität, Budapest
  • 1985 : Zulassung als Rechtsanwalt
  • 1991 : Kandidat der Wissenschaften
  • 2000 : Habilitation

Beruflicher Werdegang

  • 1980-1981 : Juristischer Fachbibliothekar, Bibliothek des ungarischen Parlaments
  • 1981-1988 : Wissenschaftliche Hilfskraft, in der Folge wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Rechtswissenschaften, Ungarische Akademie der Wissenschaften
  • 1989 : Verschiedene Positionen in Lehre und Management, Fakultät für Rechts- und Politikwissenschaften, Universität Szeged
  • 2000 : Professor, Universität Szeged
  • 2004 : Direktor des Instituts für internationale und regionale Studien, Partnerschaft mit dem Institut für Politikwissenschaften in Lille, Partnerschaft mit der Senghor-Universität, internationale Beziehungen auf BA- und MA-Ebene (auf Ungarisch), Universität Szeged
  • 2007-2009 : Gastprofessor, Fakultät für Rechtswissenschaften, Universität Jean Moulin Lyon 3, und Gastlektor, Katholische Universität Löwen
  • 2014-2018 : Forschungsprofessor, Nationale Universität für den öffentlichen Dienst
  • 2018 : Forschungsprofessor, Fakultät für Rechtswissenschaften, Károli-Gáspár-Universität der reformierten Kirche in Ungarn
  • 2018 : Leiter des Redaktionsausschusses für Acta Humana

Politische Laufbahn

Ämter in einer nationalen politischen Partei oder einem nationalen Verband

  • 1985 : Mitglied der Budapester Anwaltskammer
  • 2000-2004 : Botschafter in Belgien und bis 2003 in Luxemburg
  • 2000-2004 : Freiwillige vorübergehende Aussetzung seiner Tätigkeit als Rechtsanwalt
  • 2007-... : Freiwillige vorübergehende Aussetzung seiner Tätigkeit als Rechtsanwalt
  • 2004-2007 : Vorsitzender des Ausschusses für internationale Beziehungen, Budapester Anwaltskammer
  • 2007-2010 : Richter am Verfassungsgerichtshof
  • 2010-2014 : Botschafter in Frankreich
  • 2014-2019 : Justizminister
  • 2019-... : Mitglied des Europäischen Parlaments

Ämter in einer nationalen Regierung

  • 2014-2019 : Justizminister

Ämter in EU-Institutionen

  • 2019-... : Mitglied des Europäischen Parlaments

Ämter in anderen internationalen Organisationen

  • 2005-2013 : Stellvertretendes Mitglied der Venedig-Kommission des Europarats
  • 2014 : Vorsitzender des nationalen Gremiums zur Bekämpfung von Fälschung und Nachahmung
  • 2015 : Mitglied des Vorstands der Organisation für europäisches öffentliches Recht

Auszeichnungen

  • 1996 Orden für Verdienste um das französische Bildungswesen („Palmes Académiques“) (französische Regierung)
  • 2002 Großoffizier des Ordens Leopolds II. (Belgien)
  • 2005 Pro Universitate-Preis (Universität Szeged)
  • 2005 Eötvös-Károly-Preis (Budapester Anwaltskammer)
  • 2016 Ehrendoktorwürde (Nationale Universität Uschhorod)
  • 2018 Ehrendoktorwürde (Universität Miskolc)
  • 2018 Ehrenbürger des Komitats Csongrád
  • 2018 Ritterkreuz des Verdienstordens der Republik Polen
  • 2019 Komturkreuz des Nationalen Zedern-Ordens der Libanesischen Republik

Kontakt

Bruxelles

Strasbourg

Postanschrift

  • European Parliament
    Rue Wiertz
    Altiero Spinelli 12E154
    1047 Brussels