Veuillez remplir ce champ
Peter JAHR Peter JAHR
Peter JAHR

Grúpa Pháirtí an Phobail Eorpaigh (Na Daonlathaithe Críostaí)

Comhalta

an Ghearmáin - Christlich Demokratische Union Deutschlands (an Ghearmáin)

Dáta Breithe : , Burgstädt

Baile Peter JAHR

Comhalta

REGI
An Coiste um Fhorbairt Réigiúnach
PETI
An Coiste um Achainíocha
D-RU
An Toscaireacht chun an Choiste um Chomhar Parlaiminteach idir AE agus Rúis

Comhalta ionadaíoch

AGRI
An Coiste um Thalmhaíocht agus um Fhorbairt Tuaithe
D-UA
An Toscaireacht chun an Choiste Pharlaimintigh Comhlachais idir AE agus an Úcráin
DEPA
An Toscaireacht chun Tionól Parlaiminteach Euronest

Gníomhaíochtaí is déanaí

Activities of the European Ombudsman in 2018 (debate) DE

15-01-2020 P9_CRE-PROV(2020)01-15(3-653-0000)
Ionchur sna díospóireachtaí ag an suí iomlánach

Activities of the European Ombudsman in 2018 (debate) DE

15-01-2020 P9_CRE-PROV(2020)01-15(3-681-0000)
Ionchur sna díospóireachtaí ag an suí iomlánach
28-11-2019
Written explanations of vote

Am Montag haben wir über eine Entschließung im Vorfeld der UN-Klimakonferenz COP25 in Spanien im Dezember diskutiert. Es ging um unsere Rolle als EU beim Klimaschutz.
Zusätzlich haben wir einen Entschließungsantrag zum Klima- und Umweltnotstand debattiert.
Bei aller Wichtigkeit des Themas Klimawandel lehne ich den Begriff „Klimanotstand“ ab. Es helfen uns weder eine Symbolpolitik noch eine Weltuntergangsstimmung, sondern wir brauchen praktikable Lösungsansätze.
Deshalb lehne ich auch den neuerdings viel zitierten Begriff „Klimanotstand“ ab. Leider konnte eine Mehrheit im Europäischen Parlament nicht der Versuchung widerstehen, bei dieser Skandalisierung der Sprache mitzumachen. Notstand, das bedeutet Notstandgesetze. Wir hatten in Deutschland, in der Weimarer Republik, unsere ganz eigene, extrem schlechte Erfahrung mit „Notstandsgesetzen“, die geradewegs in eine Diktatur führte. Gerade aus deutscher Sicht ist dieser Begriff also extrem negativ besetzt. Diese Übertreibung, das Exzessive dieses Begriffs bringt uns auch keiner sinnvollen Lösung näher – im Gegenteil!
Ich wünsche mir eine konstruktive Auseinandersetzung mit konstruktiver und moderater Sprache und habe heute entsprechend dieser Haltung gestimmt.
Es geht darum, schnell zu handeln. Aber es müssen alle Bereiche der Gesellschaft und der Wirtschaft mitgenommen werden, und zwar sozial vertretbar und arbeitsplatzerhaltend. Das bringt die Entschließung unserer EVP-Fraktion zum Ausdruck, ohne nutzlose Übertreibungen und Panikmache.

Teagmháil

Bruxelles

Strasbourg

Seoladh poist

  • European Parliament
    Office

    1047 Bruxelles