Please fill this field
Jan-Christoph OETJEN Jan-Christoph OETJEN
Jan-Christoph OETJEN

Renew Europe képviselőcsoport

Tag

Németország - Freie Demokratische Partei (Németország)

Születési idő : , Rotenburg (Wümme)

Kezdőlap Jan-Christoph OETJEN

Alelnök

TRAN
Közlekedési és Idegenforgalmi Bizottság

Tag

DEVE
Fejlesztési Bizottság
DACP
Az AKCS–EU Közös Parlamenti Közgyűlésbe delegált küldöttség

Póttag

LIBE
Állampolgári Jogi, Bel- és Igazságügyi Bizottság
DMAS
A Mashreq-országokkal fenntartott kapcsolatokért felelős küldöttség

Legutóbbi tevékenységek

A Cseh Köztársaság miniszterelnöke elleni, uniós pénzeszközök hűtlen kezelése és lehetséges összeférhetetlenségek miatt indított büntetőeljárás újbóli megnyitása (B9-0192/2020) DE

19-06-2020
A szavazáshoz fűzött írásbeli indokolások

Der Kampf gegen Korruption und mögliche illegitime Verwendung von EU-Geldern liegt uns Freien Demokraten im Europäischen Parlament besonders am Herzen. Deswegen habe ich der Gesamtentschließung zugestimmt.
Gegen einzelne Teile der Entschließung habe ich aber votiert, da diese rechtsstaatliche Verfahren vorwegnehmen. Diese Teile der Entschließung sind fachlich nicht korrekt bzw. führen zu einer Vorverurteilung. Ich bin der Ansicht, dass die rechtlichen Schritte in Tschechien und alle Ermittlungen der Kommission abzuwarten sind. Bis zum Abschluss aller von der EU und den nationalen Rechtsrahmen vorgesehenen Verfahren gilt daher die Unschuldsvermutung.
Grundsätzlich möchte ich betonen, dass Rechtsstaatlichkeit und Demokratie in Tschechien nicht in Frage stehen.
(vgl. Freedom House Index, Global Freedom Score Tschechien: 91/100, Polen: 84/100; Frankreich 90/100, Griechenland: 88/100; Ungarn 70/100, Italien 89/100).

Bankunió – 2019. évi éves jelentés (A9-0026/2020 - Pedro Marques) DE

19-06-2020
A szavazáshoz fűzött írásbeli indokolások

Wir Freien Demokraten im Europäischen Parlament lehnen eine Risikoteilung bei der Einlagensicherung ohne adäquate Möglichkeiten einer Risikokontrolle grundsätzlich ab. Im Bereich der Einlagensicherung entsteht bei einer Risikoumverteilung unter sehr unterschiedlichen Ausgangsbedingungen der einzelnen Länder, Banken und Sicherungssysteme eine ungesteuerte Transferunion. Dies ginge zu Lasten der Einleger und Kreditinstitute, letztlich auch zu Lasten der Steuerzahler in Ländern mit funktionierenden Sicherungssystemen, deren Haftungsrisiken innerhalb der Eurozone steigen würden.
Die Zeit ist noch nicht reif für ein europäisches Einlagensicherungssystem. Hierzu müssen zunächst die Risiken in den Bankbilanzen weiter reduziert werden. In der Zwischenzeit ist das deutsche Einlagensicherungssystem und insbesondere die volle Funktionsfähigkeit der Institutssicherungssysteme der Sparkassen und Genossenschaftsbanken zu garantieren.
Hingegen unterstützen wir, dass der Bericht, explizit auf die funktionierenden institutsbezogenen Sicherungssysteme – wie die Institutssicherungssysteme der Sparkassen und Genossenschaftsbanken hinweist und die Kommission auffordert, diese für die Weiterentwicklung von EDIS zu analysieren.

Renewable forms of maritime energy EN

19-06-2020 E-003689/2020 Bizottság
Írásban megvála-szolandó kérdések
Jan-Christoph OETJEN
Jan-Christoph OETJEN

Európai parlamenti NEWSHUB

schlechter Einstand für Seehofer in der EU-Ratspräsidentschaft. Europa muss eine Seenotrettungsmission im Mittelmeer auf den Weg bringen, dafür müssen sich die Mitgliedsstaaten bewegen. Das Parlament ist bereit, die Mittel bereit zu stellen. https://t.co/mqVIj7EbTj 

Kapcsolat

Bruxelles

Strasbourg