Please fill this field
Sylvia LIMMER Sylvia LIMMER
Sylvia LIMMER

Gruppo Identità e Democrazia

Membro

Germania - Alternative für Deutschland (Germania)

Data di nascita : , Bayreuth

Home Sylvia LIMMER

Membro

ENVI
Commissione per l'ambiente, la sanità pubblica e la sicurezza alimentare
ANIT
Commissione d'inchiesta sulla protezione degli animali durante il trasporto
D-IL
Delegazione per le relazioni con Israele
D-CN
Delegazione per le relazioni con la Repubblica popolare cinese

Membro sostituto

ITRE
Commissione per l'industria, la ricerca e l'energia
AGRI
Commissione per l'agricoltura e lo sviluppo rurale

Ultime attività

‘Zero-emission’ mobility as political propaganda EN

24-09-2020 P-005222/2020 Commissione
Interrogazioni scritte

Approccio strategico riguardo all'impatto ambientale dei farmaci DE

17-09-2020
Dichiarazioni di voto scritte

Tatsächlich ist der Eintrag von Arzneimitteln, ebenso wie deren verstoffwechselte Metaboliten in die Abwassersysteme problematisch. Zumal kaum Rückhaltemechanismen für diese chemischen Verunreinigungen in den Kläranlagen existieren. Die vorliegende Resolution thematisiert diese potentiell negativen Umweltauswirkungen von Arzneimitteln, beispielsweise Arzneimittelrückstände, die am Ende im Trinkwasser landen oder die Entwicklung von Antibiotika-Resistenzen. Neben der Tatsache, dass die angesprochene Trinkwassersicherheit nicht in die Hände der Kommission gehört, sondern bei den jeweiligen Mitgliedsstaaten verbleiben muss, werden in der Folge eine Reihe von nur teilweise als sinnvoll zu bezeichnende Maßnahmen vorgeschlagen. Insgesamt ähnelt es eher einem Sammelsurium von grün-utopischen Forderungen, beispielsweise die Forderung nach sogenannten „grünen Arzneimitteln“, was auch immer man darunter subsumieren mag. Auch sind nach derzeitigem Kenntnisstand sowohl das Ausmaß des Eintrags als auch die Stoffflüsse mangelhaft. welche teilweise sinnvoll sind. Den üblichen grünen Aktionismus hätte man also besser unterlassen zugunsten einer pragmatischen Forderung nach verstärkter Forschung. Darüber hinaus lehne ich jede weitere Übertragung von Kompetenzen in der Gesundheitspolitik von den Mitgliedsstaaten auf die Kommission ab, da sie dem Subsidiaritätsprinzip zuwiderlaufen. Daher habe ich gegen diese Resolution gestimmt.

Per contattarci

Bruxelles

Strasbourg