Bewirtschaftung der Fischbestände

01-01-2018

Für die Bewirtschaftung der Fischbestände im Rahmen der Gemeinsamen Fischereipolitik (GFP) bedarf es einer ökologisch nachhaltigen Nutzung der biologischen Meeresressourcen und der langfristigen wirtschaftlichen Lebensfähigkeit des Sektors. Um dies zu erreichen, werden der Zugang zu EU-Gewässern, die Aufteilung und Nutzung der Ressourcen, die zulässigen Gesamtfangmengen, die Aufwandsbeschränkungen und technische Maßnahmen durch europäische Vorschriften geregelt.

Für die Bewirtschaftung der Fischbestände im Rahmen der Gemeinsamen Fischereipolitik (GFP) bedarf es einer ökologisch nachhaltigen Nutzung der biologischen Meeresressourcen und der langfristigen wirtschaftlichen Lebensfähigkeit des Sektors. Um dies zu erreichen, werden der Zugang zu EU-Gewässern, die Aufteilung und Nutzung der Ressourcen, die zulässigen Gesamtfangmengen, die Aufwandsbeschränkungen und technische Maßnahmen durch europäische Vorschriften geregelt.