Verhinderung der Radikalisierung in der EU

18-11-2015

Der tragische Anschlag vom 13. November in Paris hat uns erneut auf grausame Weise gezeigt, dass unsere Sicherheit durch die Radikalisierung, die Anwerbung von EU-Bürgern durch terroristische Organisationen und die sogenannten ausländischen Kämpfer unmittelbar bedroht ist. Zwar liegt die nationale Sicherheit in der Zuständigkeit der Mitgliedstaaten, doch erfordert eine derart massive länderübergreifende Bedrohung koordinierte Gegenmaßnahmen auf EU-Ebene.

Der tragische Anschlag vom 13. November in Paris hat uns erneut auf grausame Weise gezeigt, dass unsere Sicherheit durch die Radikalisierung, die Anwerbung von EU-Bürgern durch terroristische Organisationen und die sogenannten ausländischen Kämpfer unmittelbar bedroht ist. Zwar liegt die nationale Sicherheit in der Zuständigkeit der Mitgliedstaaten, doch erfordert eine derart massive länderübergreifende Bedrohung koordinierte Gegenmaßnahmen auf EU-Ebene.