Ausblick auf die Brexit-Verhandlungen

04-05-2017

Am 29. März 2017 teilte Theresa May, Premierministerin des Vereinigten Königreichs, offiziell mit, dass das Vereinigte Königreich die Absicht habe, aus der Europäischen Union (EU) auszutreten, nachdem im Vorjahr im Rahmen eines Referendums knapp für den Austritt aus der EU gestimmt worden war (51,9 % zu 48,1 %). Die EU und das Vereinigte Königreich stehen nun kurz vor den Verhandlungen und haben auch das gemeinsame Ziel, einen geordneten Austritt zu erzielen und die negativen Auswirkungen auf Bürger und Unternehmen so gering wie möglich zu halten. Trotzdem sind viele Fragen bei weitem noch nicht geklärt.

Am 29. März 2017 teilte Theresa May, Premierministerin des Vereinigten Königreichs, offiziell mit, dass das Vereinigte Königreich die Absicht habe, aus der Europäischen Union (EU) auszutreten, nachdem im Vorjahr im Rahmen eines Referendums knapp für den Austritt aus der EU gestimmt worden war (51,9 % zu 48,1 %). Die EU und das Vereinigte Königreich stehen nun kurz vor den Verhandlungen und haben auch das gemeinsame Ziel, einen geordneten Austritt zu erzielen und die negativen Auswirkungen auf Bürger und Unternehmen so gering wie möglich zu halten. Trotzdem sind viele Fragen bei weitem noch nicht geklärt.