Einigung über den EU-Haushaltsplan 2018

24-11-2017

Am 18. November erzielten die Verhandlungsführer des Europäische Parlaments und des Rates eine vorläufige Einigung über den EU-Haushaltsplan 2018. Es wird erwartet, dass der gemeinsame Entwurf, der Mittel in Höhe von insgesamt 160,11 Mrd. EUR und Zahlungen in Höhe von insgesamt 144,68 Mrd. EUR vorsieht, vom Rat angenommen und dann vom Parlament während der zweiten Plenartagung im November darüber abgestimmt wird.

Am 18. November erzielten die Verhandlungsführer des Europäische Parlaments und des Rates eine vorläufige Einigung über den EU-Haushaltsplan 2018. Es wird erwartet, dass der gemeinsame Entwurf, der Mittel in Höhe von insgesamt 160,11 Mrd. EUR und Zahlungen in Höhe von insgesamt 144,68 Mrd. EUR vorsieht, vom Rat angenommen und dann vom Parlament während der zweiten Plenartagung im November darüber abgestimmt wird.