Lesung des EU-Haushaltsplans für 2017 durch das Parlament

19-10-2016

Am 26. Oktober 2016 muss das Europäische Parlament entscheiden, ob und wie es Änderungen an dem Standpunkt des Rates zu dem von der Kommission vorgelegten Entwurf des EU-Haushaltsplans für 2017 vornimmt. In dem von dem Haushaltsausschuss erstellten Bericht werden alle vom Rat im September vorgeschlagenen Kürzungen rückgängig gemacht und die Mittelzuweisungen in einer Reihe von Schwerpunktbereichen weiter erhöht. Zusätzlich wird in dem Entschließungsantrag ein Zusammenhang zwischen dem EU-Haushaltsplan für 2017 und der Überarbeitung des Mehrjährigen Finanzrahmens, der zurzeit erörtert wird, hergestellt und den größeren Herausforderungen Aufmerksamkeit geschenkt, denen sich die Europäische Union gegenüber sieht.

Am 26. Oktober 2016 muss das Europäische Parlament entscheiden, ob und wie es Änderungen an dem Standpunkt des Rates zu dem von der Kommission vorgelegten Entwurf des EU-Haushaltsplans für 2017 vornimmt. In dem von dem Haushaltsausschuss erstellten Bericht werden alle vom Rat im September vorgeschlagenen Kürzungen rückgängig gemacht und die Mittelzuweisungen in einer Reihe von Schwerpunktbereichen weiter erhöht. Zusätzlich wird in dem Entschließungsantrag ein Zusammenhang zwischen dem EU-Haushaltsplan für 2017 und der Überarbeitung des Mehrjährigen Finanzrahmens, der zurzeit erörtert wird, hergestellt und den größeren Herausforderungen Aufmerksamkeit geschenkt, denen sich die Europäische Union gegenüber sieht.