Verstärkte Kontrollen an den Außengrenzen

07-02-2017

Kontrollen an den Außengrenzen sind Voraussetzung für eine ordnungsgemäße Freizügigkeit und die Sicherheit im Schengen-Raum. Angesichts der Gefahren für die innere Sicherheit, denen sie sich (insbesondere durch zunehmende Terroranschläge und die Bedrohung durch ausländische Kämpfer, darunter viele Unionsbürger mit dem Recht auf Freizügigkeit) gegenübersieht, ist die EU entschlossen, die Kontrollen an ihren Außengrenzen zu verstärken. Das Parlament wird voraussichtlich auf seiner Plenartagung im Februar über eine Einigung im Trilog über einen Vorschlag abstimmen, mit dem für systematische Kontrollen von Unionsbürgern anhand einschlägiger Datenbanken beim Überschreiten der Außengrenzen gesorgt würde.

Kontrollen an den Außengrenzen sind Voraussetzung für eine ordnungsgemäße Freizügigkeit und die Sicherheit im Schengen-Raum. Angesichts der Gefahren für die innere Sicherheit, denen sie sich (insbesondere durch zunehmende Terroranschläge und die Bedrohung durch ausländische Kämpfer, darunter viele Unionsbürger mit dem Recht auf Freizügigkeit) gegenübersieht, ist die EU entschlossen, die Kontrollen an ihren Außengrenzen zu verstärken. Das Parlament wird voraussichtlich auf seiner Plenartagung im Februar über eine Einigung im Trilog über einen Vorschlag abstimmen, mit dem für systematische Kontrollen von Unionsbürgern anhand einschlägiger Datenbanken beim Überschreiten der Außengrenzen gesorgt würde.