Überarbeitung der Feuerwaffen-Richtlinie

10-03-2017

Eine Woche nach den Terroranschlägen von Paris im November 2015 verabschiedete die Kommission einen Vorschlag für eine Änderung der Richtlinie über die Kontrolle des Erwerbs und des Besitzes von Waffen. Mit den Änderungen sollen strengere Kontrollen für die zivile Nutzung von Feuerwaffen eingeführt, die Nachverfolgbarkeit von in legalem Besitz befindlichen Waffen verbessert und die Zusammenarbeit der Mitgliedstaaten intensiviert werden. Nach mehreren Verhandlungsrunden im Trilog wurde im Dezember 2016 eine erste Einigung erzielt, über die nun im Plenum abgestimmt werden soll.

Eine Woche nach den Terroranschlägen von Paris im November 2015 verabschiedete die Kommission einen Vorschlag für eine Änderung der Richtlinie über die Kontrolle des Erwerbs und des Besitzes von Waffen. Mit den Änderungen sollen strengere Kontrollen für die zivile Nutzung von Feuerwaffen eingeführt, die Nachverfolgbarkeit von in legalem Besitz befindlichen Waffen verbessert und die Zusammenarbeit der Mitgliedstaaten intensiviert werden. Nach mehreren Verhandlungsrunden im Trilog wurde im Dezember 2016 eine erste Einigung erzielt, über die nun im Plenum abgestimmt werden soll.