Die Beteiligung der EU an der PRIMA-Partnerschaft

07-06-2017

Es ist davon auszugehen, dass das Europäische Parlament während der Plenartagung im Juni 2017 über den Beschluss abstimmen wird, mit dem die finanzielle Beteiligung der Europäischen Union an der Partnerschaft für Forschung und Innovation im Mittelmeerraum (PRIMA) ermöglicht wird. Mit dieser öffentlich-öffentlichen Partnerschaft würden gemeinsame Forschungs- und Innovationsprojekte der Organe der EU und von am Mittelmeer gelegenen Drittländern zu Agrar- und Lebensmittelsystemen und zur Wasserbewirtschaftung gefördert. Der Beitrag der Union im Rahmen von Horizont 2020 würde sich über einen Zeitraum von 10 Jahren auf höchstens 220 Millionen EUR belaufen.

Es ist davon auszugehen, dass das Europäische Parlament während der Plenartagung im Juni 2017 über den Beschluss abstimmen wird, mit dem die finanzielle Beteiligung der Europäischen Union an der Partnerschaft für Forschung und Innovation im Mittelmeerraum (PRIMA) ermöglicht wird. Mit dieser öffentlich-öffentlichen Partnerschaft würden gemeinsame Forschungs- und Innovationsprojekte der Organe der EU und von am Mittelmeer gelegenen Drittländern zu Agrar- und Lebensmittelsystemen und zur Wasserbewirtschaftung gefördert. Der Beitrag der Union im Rahmen von Horizont 2020 würde sich über einen Zeitraum von 10 Jahren auf höchstens 220 Millionen EUR belaufen.