Stand der Beziehungen zwischen der EU und den Vereinigten Staaten

05-09-2018

Mehr als anderthalb Jahre nach dem Amtsantritt von Präsident Donald Trump passen sich die transatlantischen Beziehungen weiterhin den neuen Gegebenheiten der Außenpolitik unter dem Leitmotiv „Amerika zuerst“ („America First“) an. Dies hat Auswirkungen auf verschiedene Bereiche wie Klima, Verteidigung, Sanktionen und Zusammenarbeit innerhalb multilateraler Institutionen. Die Handelsbeziehungen zwischen der EU und den USA haben sich erheblich verschlechtert. Nach einem Besuch des Präsidenten der Kommission, Jean-Claude Juncker, in den USA im Juli sind jedoch die Vorbereitungen für neue bilaterale Handelsgespräche begonnen worden. Das Europäische Parlament wird sich voraussichtlich auf seiner Plenartagung im September mit einem Initiativbericht über diese Aspekte befassen.

Mehr als anderthalb Jahre nach dem Amtsantritt von Präsident Donald Trump passen sich die transatlantischen Beziehungen weiterhin den neuen Gegebenheiten der Außenpolitik unter dem Leitmotiv „Amerika zuerst“ („America First“) an. Dies hat Auswirkungen auf verschiedene Bereiche wie Klima, Verteidigung, Sanktionen und Zusammenarbeit innerhalb multilateraler Institutionen. Die Handelsbeziehungen zwischen der EU und den USA haben sich erheblich verschlechtert. Nach einem Besuch des Präsidenten der Kommission, Jean-Claude Juncker, in den USA im Juli sind jedoch die Vorbereitungen für neue bilaterale Handelsgespräche begonnen worden. Das Europäische Parlament wird sich voraussichtlich auf seiner Plenartagung im September mit einem Initiativbericht über diese Aspekte befassen.