Der Sacharow-Preis 2018

05-12-2018

Seit seiner ersten Verleihung vor 30 Jahren durch das Europäische Parlament hat der Sacharow-Preis für geistige Freiheit nichts von seinem Symbolgehalt eingebüßt, denn die Menschenrechte werden immer noch in vielen Teilen der Welt auf eine harte Probe gestellt. Der Mut all jener, die für sie einstehen, verdient daher umfassende Anerkennung. 2018 wurde der ukrainische Regisseur Oleh Senzow mit dem Preis ausgezeichnet, der derzeit Insasse einer Strafkolonie in Sibirien ist. Damit will das Parlament den Druck auf Russland erhöhen, damit Senzow freigelassen wird. Gleichzeitig wird mit dem Preis die Aufmerksamkeit auf den Kampf aller ukrainischen politischen Gefangenen gelenkt, die derzeit in Russland und auf der annektierten Krim-Halbinsel inhaftiert sind.

Seit seiner ersten Verleihung vor 30 Jahren durch das Europäische Parlament hat der Sacharow-Preis für geistige Freiheit nichts von seinem Symbolgehalt eingebüßt, denn die Menschenrechte werden immer noch in vielen Teilen der Welt auf eine harte Probe gestellt. Der Mut all jener, die für sie einstehen, verdient daher umfassende Anerkennung. 2018 wurde der ukrainische Regisseur Oleh Senzow mit dem Preis ausgezeichnet, der derzeit Insasse einer Strafkolonie in Sibirien ist. Damit will das Parlament den Druck auf Russland erhöhen, damit Senzow freigelassen wird. Gleichzeitig wird mit dem Preis die Aufmerksamkeit auf den Kampf aller ukrainischen politischen Gefangenen gelenkt, die derzeit in Russland und auf der annektierten Krim-Halbinsel inhaftiert sind.