Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten

04-04-2017

Die Problembereiche und Ziele der vorgeschlagenen Initiative werden in der FA klar definiert. Sie stützt sich auf umfassende Untersuchungen externer Auftragnehmer. Der schrittweise Prozess und die zugrunde liegenden Annahmen zur Bestimmung der vier analysierten Problembereiche werden jedoch nicht erklärt und stattdessen wird auf die unterstützenden Studien verwiesen. Hinsichtlich der unterstützenden Studien bestehen einige in der FA nicht näher erklärte Unstimmigkeiten, die Terminologie und die Empfehlungen betreffend. In der FA wurden wertvolle Daten und Informationen verwendet, die durch ein breites Spektrum von Interessenträgern zur Verfügung gestellt wurde, auch wenn nur 40 Akteure (von insgesamt 300) Kommentare und Anregungen einreichten. Die Argumentation der FA für die gewählten Optionen scheint wohlbegründet, und die Optionen fließen in den Legislativvorschlag in Form von Änderungen zu vier Artikeln der RoHS-2-Richtlinie ein. Eine dieser Änderungen wurde jedoch vorgeschlagen, ohne dass in der FA eine eindeutige Erklärung dazu gegeben wurde. Insgesamt scheint es, dass die Analyse der Konkurrenzfähigkeit von KMU nicht ausreichend entwickelt und erläutert wurde.

Die Problembereiche und Ziele der vorgeschlagenen Initiative werden in der FA klar definiert. Sie stützt sich auf umfassende Untersuchungen externer Auftragnehmer. Der schrittweise Prozess und die zugrunde liegenden Annahmen zur Bestimmung der vier analysierten Problembereiche werden jedoch nicht erklärt und stattdessen wird auf die unterstützenden Studien verwiesen. Hinsichtlich der unterstützenden Studien bestehen einige in der FA nicht näher erklärte Unstimmigkeiten, die Terminologie und die Empfehlungen betreffend. In der FA wurden wertvolle Daten und Informationen verwendet, die durch ein breites Spektrum von Interessenträgern zur Verfügung gestellt wurde, auch wenn nur 40 Akteure (von insgesamt 300) Kommentare und Anregungen einreichten. Die Argumentation der FA für die gewählten Optionen scheint wohlbegründet, und die Optionen fließen in den Legislativvorschlag in Form von Änderungen zu vier Artikeln der RoHS-2-Richtlinie ein. Eine dieser Änderungen wurde jedoch vorgeschlagen, ohne dass in der FA eine eindeutige Erklärung dazu gegeben wurde. Insgesamt scheint es, dass die Analyse der Konkurrenzfähigkeit von KMU nicht ausreichend entwickelt und erläutert wurde.