Energieversorgungssicherheit in der Außenpolitik der EU

13-03-2020

In dieser Veröffentlichung wird der Zusammenhang zwischen der Energieversorgungssicherheit und der Außenpolitik der Union beschrieben. Die EU importiert den größten Teil ihrer Energieträger, und der größte Lieferstaat ist Russland, ein Staat mit völlig anderen außenpolitischen Zielen als die EU. Energie ist ein zentraler Aspekt der Außenbeziehungen der EU, nicht nur gegenüber Energielieferstaaten wie Russland, sondern auch in den Beziehungen zu benachbarten Transitstaaten. Neben internen Maßnahmen zur Schaffung des Energiebinnenmarkts ist die Energiediplomatie ein zentraler Bestandteil der Maßnahmen der EU gegen die unsichere Energieversorgung.

In dieser Veröffentlichung wird der Zusammenhang zwischen der Energieversorgungssicherheit und der Außenpolitik der Union beschrieben. Die EU importiert den größten Teil ihrer Energieträger, und der größte Lieferstaat ist Russland, ein Staat mit völlig anderen außenpolitischen Zielen als die EU. Energie ist ein zentraler Aspekt der Außenbeziehungen der EU, nicht nur gegenüber Energielieferstaaten wie Russland, sondern auch in den Beziehungen zu benachbarten Transitstaaten. Neben internen Maßnahmen zur Schaffung des Energiebinnenmarkts ist die Energiediplomatie ein zentraler Bestandteil der Maßnahmen der EU gegen die unsichere Energieversorgung.