Frieden und Sicherheit 2019: Überblick über die Maßnahmen der EU und Aussichten für die Zukunft

03-06-2019

Dies ist der zweite EU-Ausblick zu Frieden und Sicherheit, der vom Wissenschaftlichen Dienst des Europäischen Parlaments (EPRS) ausgearbeitet wurde. Die Reihe ist dazu gedacht, den Beitrag zu untersuchen und zu erläutern, den die Europäische Union durch ihre verschiedenen außenpolitischen Maßnahmen auf internationaler Ebene zur Förderung von Frieden und Sicherheit leistet. Die Studie bietet einen Überblick über den Themenbereich und den gegenwärtigen Stand der Dinge. Zunächst werden das Konzept des Friedens und das sich wandelnde geopolitische Umfeld in Augenschein genommen. Dann werden die zentrale Bedeutung der Förderung von Frieden und Sicherheit im Rahmen des auswärtigen Handelns der EU dargelegt und die praktische Verfolgung dieser Grundsätze in drei Hauptbereichen der EU-Politik analysiert: Entwicklung, Demokratieförderung, Sicherheit und Verteidigung sowie in dem Bereich der Desinformation und ausländischen Einflussnahme, dem immer größere Bedeutung zukommt. Die Studie schließt mit dem Ausblick auf die Zukunft. Im Mittelpunkt einer getrennt veröffentlichten Parallelstudie stehen die Bemühungen der EU um eine Konsolidierung des Friedens in Kolumbien. Die Studien wurden mit dem Ziel verfasst, sie auf dem Normandy World Peace Forum im Juni 2019 zu präsentieren.

Dies ist der zweite EU-Ausblick zu Frieden und Sicherheit, der vom Wissenschaftlichen Dienst des Europäischen Parlaments (EPRS) ausgearbeitet wurde. Die Reihe ist dazu gedacht, den Beitrag zu untersuchen und zu erläutern, den die Europäische Union durch ihre verschiedenen außenpolitischen Maßnahmen auf internationaler Ebene zur Förderung von Frieden und Sicherheit leistet. Die Studie bietet einen Überblick über den Themenbereich und den gegenwärtigen Stand der Dinge. Zunächst werden das Konzept des Friedens und das sich wandelnde geopolitische Umfeld in Augenschein genommen. Dann werden die zentrale Bedeutung der Förderung von Frieden und Sicherheit im Rahmen des auswärtigen Handelns der EU dargelegt und die praktische Verfolgung dieser Grundsätze in drei Hauptbereichen der EU-Politik analysiert: Entwicklung, Demokratieförderung, Sicherheit und Verteidigung sowie in dem Bereich der Desinformation und ausländischen Einflussnahme, dem immer größere Bedeutung zukommt. Die Studie schließt mit dem Ausblick auf die Zukunft. Im Mittelpunkt einer getrennt veröffentlichten Parallelstudie stehen die Bemühungen der EU um eine Konsolidierung des Friedens in Kolumbien. Die Studien wurden mit dem Ziel verfasst, sie auf dem Normandy World Peace Forum im Juni 2019 zu präsentieren.