Die Umsetzung des UNESCO-Übereinkommens zur Vielfalt der kulturellen Ausdrucksformen in der EU-Außenpolitik

14-05-2010

Gegenstand dieses Themenpapiers ist die Umsetzung des 2007 in Kraft getretenen UNESCO-Übereinkommens zum Schutz und zur Förderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen in den Außenbeziehungen der EU. Besondere Aufmerksamkeit gilt den Bereichen internationaler Handel, Entwicklung und Menschenrechte sowie den Auswirkungen des Übereinkommens in Sachen Governance. Den Abschluss bildet eine Reihe von Schlussfolgerungen und Empfehlungen.

Gegenstand dieses Themenpapiers ist die Umsetzung des 2007 in Kraft getretenen UNESCO-Übereinkommens zum Schutz und zur Förderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen in den Außenbeziehungen der EU. Besondere Aufmerksamkeit gilt den Bereichen internationaler Handel, Entwicklung und Menschenrechte sowie den Auswirkungen des Übereinkommens in Sachen Governance. Den Abschluss bildet eine Reihe von Schlussfolgerungen und Empfehlungen.