Verordnung zur Überwachung des Handels mit Drogenaustauschstoffen zwischen der Gemeinschaft und Drittländern: erste Bewertung der Folgenabschätzung der Europäischen Kommission

15-03-2013

Mit diesem Themenpapier soll eine erste Analyse zu den Stärken und Schwachstellen der Folgenabschätzung der Kommission bereitgestellt werden, die dem Vorschlag zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 111/2005 des Rates zur Festlegung von Vorschriften für die Überwachung des Handels mit Drogenausgangsstoffen zwischen der Gemeinschaft und Drittländern beiliegt. Es versucht nicht, sich mit dem Inhalt des Vorschlags zu befassen und wird zur Bereitstellung allgemeiner Informationen und von Hintergrundinformation erstellt, um die jeweiligen Parlamentsausschüsse und Abgeordneten umfassender bei ihrer Arbeit zu unterstützen.

Mit diesem Themenpapier soll eine erste Analyse zu den Stärken und Schwachstellen der Folgenabschätzung der Kommission bereitgestellt werden, die dem Vorschlag zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 111/2005 des Rates zur Festlegung von Vorschriften für die Überwachung des Handels mit Drogenausgangsstoffen zwischen der Gemeinschaft und Drittländern beiliegt. Es versucht nicht, sich mit dem Inhalt des Vorschlags zu befassen und wird zur Bereitstellung allgemeiner Informationen und von Hintergrundinformation erstellt, um die jeweiligen Parlamentsausschüsse und Abgeordneten umfassender bei ihrer Arbeit zu unterstützen.