Die neue Lenk- und Ruhezeitenverordnung : die Folgen des Wegfalls der „12-Tage-Tegelung“ für Kraftomnibusse

15-04-2008

Die Studie befasst sich mit der Einführung der Verordnung Nr. 561/2006 des Europäischen Parlaments und des Rates zu den Lenk- und Ruhezeiten im Straßenverkehr. Untersucht werden die Folgen des Wegfalls der „12-Tage-Regelung“ im grenzüberschreitenden Personenkraftverkehr, namentlich unter wirtschaftlichen, sozialen und sicherheitsspezifischen Gesichtspunkten. Die Verfasser ziehen Schlussfolgerungen und ein Gesamtfazit und geben Empfehlungen, sofern größere negative Effekte erkennbar sind.

Die Studie befasst sich mit der Einführung der Verordnung Nr. 561/2006 des Europäischen Parlaments und des Rates zu den Lenk- und Ruhezeiten im Straßenverkehr. Untersucht werden die Folgen des Wegfalls der „12-Tage-Regelung“ im grenzüberschreitenden Personenkraftverkehr, namentlich unter wirtschaftlichen, sozialen und sicherheitsspezifischen Gesichtspunkten. Die Verfasser ziehen Schlussfolgerungen und ein Gesamtfazit und geben Empfehlungen, sofern größere negative Effekte erkennbar sind.

Externe Autor

Giorgia Aresu (project manager), Claudio Ricciolio, Francesca Cigarini and Paolo Guglielminetti (PwC Advisory Srl Italy)