18

Ergebnis(se)

Wort/Wörter
Art der Veröffentlichung
Politikbereich
Verfasser
Datum

Politische Maßnahmen der EU im Interesse der Bürger: Gesundheits- und Sozialwesen

28-06-2019

Wenngleich das Gesundheits- und Sozialwesen in der Europäischen Union (EU) in erster Linie Aufgabe der einzelnen EU-Mitgliedstaaten ist, ergänzt die EU deren Politik, insbesondere in Bereichen mit einer grenzüberschreitenden Dimension. In einer kürzlich im Auftrag des Europäischen Parlaments durchgeführten Umfrage haben sich über zwei Drittel der Bürgerinnen und Bürger der EU für einen Ausbau der Maßnahmen der EU im Bereich Gesundheit und Soziales ausgesprochen. Die EU-Gesundheitspolitik hat die ...

Wenngleich das Gesundheits- und Sozialwesen in der Europäischen Union (EU) in erster Linie Aufgabe der einzelnen EU-Mitgliedstaaten ist, ergänzt die EU deren Politik, insbesondere in Bereichen mit einer grenzüberschreitenden Dimension. In einer kürzlich im Auftrag des Europäischen Parlaments durchgeführten Umfrage haben sich über zwei Drittel der Bürgerinnen und Bürger der EU für einen Ausbau der Maßnahmen der EU im Bereich Gesundheit und Soziales ausgesprochen. Die EU-Gesundheitspolitik hat die Förderung guter Gesundheit, den Schutz der Bürgerinnen und Bürger vor gesundheitlichen Gefahren und die Unterstützung dynamischer Gesundheitssysteme zum Ziel. Ihre Umsetzung erfolgt hauptsächlich über EU-Aktionsprogramme, derzeit im Rahmen des dritten Gesundheitsprogramms (2014–2020). Zu den Herausforderungen zählen die gesundheitliche Versorgung einer alternden Bevölkerung und die Verringerung der Inzidenz vermeidbarer chronischer Krankheiten. Seit 2014 wurden in einer Reihe von Bereichen Fortschritte erzielt, darunter Antibiotikaresistenz, Übergewicht bei Kindern, Gesundheitssysteme, Medizinprodukte und Impfungen. Die Maßnahmen der EU im Bereich der sozialen Sicherheit sind eng mit der Umsetzung der sogenannten europäischen Säule sozialer Rechte sowie mit den Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt verbunden. Die EU trägt zur Stärkung des sozialen Zusammenhalts bei und strebt nach der Förderung von Gleichheit und Solidarität durch angemessene, zugängliche und finanziell tragfähige Systeme der sozialen Sicherheit sowie durch Maßnahmen zur sozialen Eingliederung. Die Ausgaben der EU für die soziale Sicherung sind mit Arbeitsmarktmaßnahmen verknüpft. Obgleich bei Themen wie der Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben und Chancengleichheit Fortschritte zu verzeichnen sind, bleibt noch viel zu tun. Die sozialen Sicherungssysteme müssen künftig besser an die neuen Gegebenheiten auf dem Arbeitsmarkt angepasst werden (weniger Arbeitsplätze in der verarbeitenden Industrie, atypische Verträge, „Plattformarbeit“ usw.). In ihrem Vorschlag für den mehrjährigen Finanzrahmen 2021–2027 plant die Europäische Kommission eine Aufstockung der Mittel, um die Beschäftigungschancen für Arbeitnehmer zu verbessern und den sozialen Zusammenhalt durch einen erweiterten „Europäischen Sozialfonds Plus“ zu stärken. Der Fonds würde auch die Finanzierung des eigenständigen Gesundheitsprogramms umfassen und hätte dabei zum Ziel, Synergien mit den anderen Bausteinen der europäischen Säule sozialer Rechte zu schaffen: Chancengleichheit und Zugang zum Arbeitsmarkt, faire Arbeitsbedingungen sowie soziale Sicherung und Eingliederung. Dies ist eine Aktualisierung eines früheren Briefings, das vor den Europawahlen 2019 veröffentlicht wurde.

Plenary round-up – Strasbourg, April II 2019

18-04-2019

Highlights of the April II plenary session (the last of the current legislature) included debates on the conclusions of the April 2019 European Council meeting on the withdrawal of the UK from the European Union, and the final debate in the series on the future of Europe with the Prime Minister of Latvia, Kisjanis Karins. Important debates also took place on the rule of law in Romania; failure to adopt an EU digital services tax; protecting the European elections against international cybersecurity ...

Highlights of the April II plenary session (the last of the current legislature) included debates on the conclusions of the April 2019 European Council meeting on the withdrawal of the UK from the European Union, and the final debate in the series on the future of Europe with the Prime Minister of Latvia, Kisjanis Karins. Important debates also took place on the rule of law in Romania; failure to adopt an EU digital services tax; protecting the European elections against international cybersecurity threats; and on the possible extradition of Julian Assange. Members debated a number of external relations situations: in Mozambique, Malawi and Zimbabwe after cyclone Idai; in Libya; in Sudan; and US recognition of the Golan Heights as Israeli territory. The legislative proposals adopted included those on collective investment funds, banking reform, prudential requirements, covered bonds, CO2 emission standards for heavy-duty vehicles, and promoting clean, energy-efficient vehicles. Members voted on a number of legislative proposals (see below), including a partial agreement on the Horizon Europe programme.

Überarbeitung der Verordnungen über die Koordinierung der Systeme der sozialen Sicherheit

16-04-2019

Rund 14 Millionen EU-Bürger leben außerhalb ihres Heimatlandes. Die für sie geltenden Systeme der sozialen Sicherheit werden von den jeweiligen Mitgliedstaaten festgelegt. Die Kommission hat vorgeschlagen, die derzeitigen Verordnungen über die Koordinierung der Systeme der sozialen Sicherheit anzupassen. Zwischen dem Ratsvorsitz und dem Europäischen Parlament wurde eine vorläufige Einigung erzielt, die jedoch in der Sitzung des AStV vom 29. März 2019 abgelehnt wurde. Das Parlament wird das Dossier ...

Rund 14 Millionen EU-Bürger leben außerhalb ihres Heimatlandes. Die für sie geltenden Systeme der sozialen Sicherheit werden von den jeweiligen Mitgliedstaaten festgelegt. Die Kommission hat vorgeschlagen, die derzeitigen Verordnungen über die Koordinierung der Systeme der sozialen Sicherheit anzupassen. Zwischen dem Ratsvorsitz und dem Europäischen Parlament wurde eine vorläufige Einigung erzielt, die jedoch in der Sitzung des AStV vom 29. März 2019 abgelehnt wurde. Das Parlament wird das Dossier auf seiner Plenartagung April II erörtern.

Social and Employment Policies in Austria

04-07-2018

This paper describing and analysing recent developments in employment and social policies in Austria was compiled in response to the request by the Committee on Employment and Social Affairs (EMPL) in view of its delegation visit to Austria in early May 2018.

This paper describing and analysing recent developments in employment and social policies in Austria was compiled in response to the request by the Committee on Employment and Social Affairs (EMPL) in view of its delegation visit to Austria in early May 2018.

Externe Autor

Michael FUCHS, Eszter ZOLYOMI,Sonila DANAJ, Anette SCOPPETTA

European Labour Authority and Social Security Coordination

15-05-2018

This briefing discusses the Commission proposal for a Regulation of the European Parliament and of the Council on establishing a European Labour Authority with a focus on social security coordination, posted workers and planned changes in the governance framework. It has been prepared by the Policy Department for Economic and Scientific Policies at the request of the Employment and Social Affairs Committee.Together with other briefings it contributes to a Committee workshop dedicated to the European ...

This briefing discusses the Commission proposal for a Regulation of the European Parliament and of the Council on establishing a European Labour Authority with a focus on social security coordination, posted workers and planned changes in the governance framework. It has been prepared by the Policy Department for Economic and Scientific Policies at the request of the Employment and Social Affairs Committee.Together with other briefings it contributes to a Committee workshop dedicated to the European Labour Authority (24 May 2018).

Social and Employment Policies in the Czech Republic

16-04-2018

This paper describing and analysing recent developments in employment and social policies in the Czech Republic was compiled in response to the request by the Committee on Employment and Social Affairs (EMPL) in view of its delegation visit to Austria in early May 2018.

This paper describing and analysing recent developments in employment and social policies in the Czech Republic was compiled in response to the request by the Committee on Employment and Social Affairs (EMPL) in view of its delegation visit to Austria in early May 2018.

Externe Autor

Inga Pavlovaite, Jakub Caisl, Dora Vajai

Study in Focus: The Social Protection of Workers in the Platform Economy

21-12-2017

This note, prepared by Policy Department A for the Committee on Employment and Social Affairs, summarises the background on the phenomenon of platform work, and introduces the focus and the key findings of the recent study "The Social Protection of Workers in the Platform Economy". It then lists the key recommendations of the study to give the interested audience a quick overview on the main findings of the study.

This note, prepared by Policy Department A for the Committee on Employment and Social Affairs, summarises the background on the phenomenon of platform work, and introduces the focus and the key findings of the recent study "The Social Protection of Workers in the Platform Economy". It then lists the key recommendations of the study to give the interested audience a quick overview on the main findings of the study.

Coordination of Social Security Systems in Europe

15-12-2017

The leaflet provides a quick overview on the changes proposed by the Commission, as compared to current rules, as well as their assessment. It is based on main points of the presentation of the study on "Coordination of social security system in Europe" to the EMPL Committee on 4 December 2017.This leaflet has been prepared by the European Parliament's Policy Department A on Economic and Scientific Policy (covering the ECON-ENVI-EMPL-IMCO-ITRE Committees.

The leaflet provides a quick overview on the changes proposed by the Commission, as compared to current rules, as well as their assessment. It is based on main points of the presentation of the study on "Coordination of social security system in Europe" to the EMPL Committee on 4 December 2017.This leaflet has been prepared by the European Parliament's Policy Department A on Economic and Scientific Policy (covering the ECON-ENVI-EMPL-IMCO-ITRE Committees.

Der soziale Schutz der Arbeitnehmer in der Plattformwirtschaft

07-12-2017

In dieser Studie (Originaltitel „The Social Protection of Workers in the Platform Economy“) wird auf Ersuchen des Ausschusses für Beschäftigung und soziale Angelegenheiten des Europäischen Parlaments der soziale Schutz der in der Plattformwirtschaft tätigen Personen untersucht. In dem Bericht werden die Literatur und die früheren Forschungsarbeiten zur Plattformwirtschaft analysiert, um diese zu definieren und eine Typologie zum Verständnis ihrer Art und Beschaffenheit zu entwickeln. Es werden das ...

In dieser Studie (Originaltitel „The Social Protection of Workers in the Platform Economy“) wird auf Ersuchen des Ausschusses für Beschäftigung und soziale Angelegenheiten des Europäischen Parlaments der soziale Schutz der in der Plattformwirtschaft tätigen Personen untersucht. In dem Bericht werden die Literatur und die früheren Forschungsarbeiten zur Plattformwirtschaft analysiert, um diese zu definieren und eine Typologie zum Verständnis ihrer Art und Beschaffenheit zu entwickeln. Es werden das Wachstum und die Akteure der Plattformwirtschaft sowie die Vorteile und Herausforderungen für die Arbeitnehmer erörtert. Zudem werden sowohl die Ergebnisse von 50 Befragungen, die mit beteiligten Sachverständigen in acht europäischen Ländern durchgeführt wurden, als auch die Ergebnisse einer ursprünglichen Umfrage, an der 1 200 in der Plattformwirtschaft tätigen Personen teilnahmen, beschrieben. Außerdem werden die verschiedenen normativen Ebenen analysiert, die berücksichtigt werden müssen, wenn die Herausforderungen im Bereich des sozialen Schutzes der in der Plattformwirtschaft tätigen Personen aus rechtlicher Sicht betrachtet werden. Schließlich werden in dem Bericht Schlussfolgerungen gezogen und Empfehlungen hinsichtlich Vereinbarungen ausgesprochen, wie den Arbeitnehmern in diesem wachsenden Wirtschaftssektor sozialer Schutz geboten werden kann.

Externe Autor

Chris FORDE, Mark STUART, Simon JOYCE, Liz OLIVER, Danat VALIZADE, Gabriella ALBERTI, Kate HARDY, Vera TRAPPMANN, Charles UMNEY, Calum CARSON, Centre for Employment Relations Innovation and Change (CERIC), University of Leeds, UK; Justyna KATJA, Gabriela YORDANOVA

Koordinierung der Systeme der sozialen Sicherheit in Europa - Zusammenfassung

23-11-2017

Diese von der Fachabteilung A im Auftrag des Ausschusses für Beschäftigung und soziale Angelegenheiten erstellte Studie beschreibt die gegenwärtigen Entwicklungen im Bereich der Koordinierung der Systeme der sozialen Absicherung in der EU. Die Wirksamkeit der Vorschriften zur Koordinierung in den Bereichen, die vom Änderungsvorschlag der Europäischen Kommission betroffen sind, wird eingeschätzt und die möglichen Auswirkungen des Vorschlags werden bewertet. Insbesondere wird darauf eingegangen, in ...

Diese von der Fachabteilung A im Auftrag des Ausschusses für Beschäftigung und soziale Angelegenheiten erstellte Studie beschreibt die gegenwärtigen Entwicklungen im Bereich der Koordinierung der Systeme der sozialen Absicherung in der EU. Die Wirksamkeit der Vorschriften zur Koordinierung in den Bereichen, die vom Änderungsvorschlag der Europäischen Kommission betroffen sind, wird eingeschätzt und die möglichen Auswirkungen des Vorschlags werden bewertet. Insbesondere wird darauf eingegangen, in welcher Weise einige der vorgeschlagenen Änderungen sich auf Grundprinzipien der Koordinierung der Systeme der sozialen Absicherung und des Rechts auf freien Personenverkehr, wie etwa das Prinzip der Gleichbehandlung, auswirken könnten.

Externe Autor

Manuelita Mancini, Stefano Giubboni, Feliciano Iudicone

Anstehende Veranstaltungen

26-10-2020
European Gender Equality Week - October 26-29, 2020
Andere Veranstaltung -
FEMM
26-10-2020
Joint LIBE - FEMM Hearing on Trafficking in human beings
Anhörung -
LIBE FEMM
26-10-2020
Joint LIBE - FEMM Hearing on Trafficking in human beings
Anhörung -
FEMM

Partner